2021, ein Jahr das in jeder Hinsicht nur besser werden kann!

Dieses Jahr haben wir Weihnachten im kleinen Kreis zu Hause gefeiert. Wir waren zu sechst, einschließlich unserer zwei fantastischen Enkel. Also kein illegales Getue. Nachdem die Geschenke ausgepackt waren, war geplant, gemeinsam ein köstliches Weihnachtsmenü zu genießen. Ja, ja, das war die Idee. Aber die Kids, beide verrückt nach Lego, sahen das doch etwas anders. Die Lego-Boxen, gerade vom Weihnachtsmann erhalten, öffneten sich sofort und der Parkettboden im Raum verwandelte sich in kürzester Zeit in einen echten Lego-Walhalla. Es war ein Vergnügen zu sehen mit welcher Begeisterung gebaut wurde. Das Weihnachtsmenü litt übrigens überhaupt nicht darunter, jeder Gang wurde abgewechselt mit einer Baurunde. Und es waren wirklich nicht nur die Kids, die ausgestreckt auf dem Boden lagen und mit Lego-Steinen beschäftigt waren.

Bei uns ist es mittlerweile Tradition, dass die Kids an Silvester bei Oma und Opa sind. Spiele spielen, Lego bauen und natürlich die Partyprogramme mit Singen und Tanzen im Fernsehen gucken, wobei unsere kleine Ballerina völlig aus dem Häuschen geht. Unglaublich, wie die kleine mit teils kopierter und teils eigener Choreografie stundenlang mithalten kann. Um zwölf Uhr wird das Feuerwerk gezündet. Letzteres war in diesem Jahr leider nicht möglich. Aber mit ein paar Wunderkerzen auf der Terrasse war es auch dieses Mal sehr schön, das neue Jahr zu begrüßen.

Vor nicht allzu langer Zeit hatten unsere Mitglieder die Gelegenheit, einen Freund, Bekannten oder ein Familienmitglied zu einer 9- oder 18-Loch-Golfrunde auf unserem Platz zu einem reduzierten Preis einzuladen. So konnte dieser Gast den Golfplatz und das Catering in vollen Zügen genießen. Zur großen Enttäuschung des Vorstandes und der Mitglieder verschwand diese Option irgendwann im Jahr 2020. Natürlich wurde dies mit der Residenz besprochen. Resultat: unsere Mitglieder können ab 2021 diesen Freund, Bekannten oder Familienmitglied wieder mitnehmen, um alle Schönheiten zu genießen, die unser Platz zu bieten hat. Und wer weiß, vielleicht gefällt es Ihnen so gut, dass mann sagt: „Großartig, ich möchte hier auch Mitglied werden“.

Wie Sie mittlerweile wissen, sind wir kürzlich begonnen mit Sportpolitik. Warum brauchen wir so etwas, höre ich viele sagen. Brauchen wir das überhaupt? Die Antwort ist einfach und gleichzeitig sehr komplex. Einfach, weil die Frage selbst leicht mit JA beantwortet werden kann. Gleichzeitig ist es auch sehr komplex, da an diesem Prozess mehrere Parteien beteiligt sind und überall Interessenkonflikte lauern. Der Trick besteht darin, bei jedem Schritt einen Mehrwert für alle zu schaffen. Synergie in Optima Forma sozusagen.

Aber was genau ist es? Die Sportpolitik zielt darauf ab, alle Mitglieder und Gäste des Golfclubs, des Golfplatzes oder der Golfschule zu fesseln, zu binden und zu behalten, indem Golf als Sport auf der Brunssummerheide stärker gefördert wird. Inzwischen haben mehr als 50 Golfclubs in den Niederlanden eine maßgeschneiderte Sportrichtlinie eingerichtet und umgesetzt. Gegenseitige Erfahrungen werden geteilt, wodurch ein Schwungrad-Effekt entsteht. Interessantes Detail: Wir sind der einzige Golfclub in Limburg, der daran arbeitet. Anders gesagt: kein Golfclub in Limburg hat eine Sportrichtlinie. Wie unverwechselbar kann und will mann sein? Über die Arbeitsgruppe “Sportief Beleid” werden wir Euch regelmäßig informieren über den Fortschritt.

Social Media kann in unserer Gesellschaft nicht länger ignoriert werden. Es ist eine großartige Stelle, um Nachrichten, Fotos, Erinnerungen usw. mit der Community zu teilen. Leider ist es auch zunehmend zu einer Plattform für Querulanten geworden. Viele kratzen sich manchmal am Kopf, wenn sie die oft unbegründeten und geradezu beleidigenden Parolen lesen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass dies einige Menschen daran hindert, in sozialen Medien aktiv zu werden.

Derzeit richten wir eine private Informationsplattform exklusiv für Mitglieder unseres Golfclubs ein. Es wird eine Art digitales Schwarzes Brett (nennen wir es eine Facebook Light-Version) in einer geschützten Umgebung sein, in der unsere Mitglieder Informationen miteinander austauschen, Fragen stellen oder einfach miteinander kommunizieren können. Und weil es auf einer solchen Plattform keinen Platz für Querulanten gibt, hoffen wir, dass dies die Zurückhaltung der Menschen beseitigt um somit in einer sicheren Form von sozialen Medien aktiv zu werden.

Der aufmerksame Leser hat es vielleicht schon bemerkt: Das C-Wort wurde noch nicht genannt. Der Grund ist, dass einige Mitglieder ausdrücklich darum gebeten haben. Zie waren fertig damit. Oder wie Trapattoni einst sagte: “Ich habe fertig!”. Corona-müde sozusagen. Lasst uns einmal ihren intensivsten Weihnachtswunsch erfüllen. Aber ... angesichts der meist positiven Reaktionen (dies würde in den sozialen Medien als "Gefällt mir" bezeichnet werden) gibt dies natürlich keine Garantie für die Zukunft. Darüber hinaus ist die Welt noch nicht fertig damit. Es wird zweifellos in 2021 erneut ein wiederkehrendes Thema sein. Tut mir leid liebe Leute, aber leider kann ich es nicht schöner machen.

Ich wünsche allen ein glückliches und vor allem gesundes Jahr 2021. Sei im neuen Jahr eine erstklassige Version von dir selbst ... anstatt einer zweitklassigen Version von jemand anderem!  Macht es zu einem großartigen Jahr und genießt so oft wie möglich.

Henry Albertz,
Vorsitzender des GCB

  • Share this post!
Posted by

Henry Albertz

Voorzitter Golfclub Brunssummerheide

Telefoon: +31 (0)6 15 46 91 65
E-mail: halbertz1579@gmail.com

Mitglied werden?

User:
Password:
Forget Password?
guest