Scorecards im neuen World Handicap System

In letzter Zeit häufen sich die Fragen zum WHS und insbesondere zum Vorgehen bei Qualifying Runden. In dieser Meldung wird erklärt, wie Sie die WHS- und die Qualifyingkarte ausfüllen.

  • Die WHS basiert auf der Anzahl der Schläge und diese sollten beachtet werden. Die erste Spalte wird mit Ihren eigenen Ergebnissen ausgefüllt und die zweite Spalte mit den Ergebnissen des Markers. Spielkarten werden in dieser Corona-Ära nicht ausgetauscht.
  • Es gibt einen Unterschied zwischen Stableford-Matches und Strokeplay-Matches.

Bei einem Stableford-Match muss der Ball aufgenommen werden, wenn an dem betreffenden Loch kein weiterer Punkt erzielt werden kann. Auf der Karte für dieses Loch ist eine 11 vermerkt. Also NICHT einen Strich und NICHT eine Null! Wenn eine 11 aufgezeichnet wird, betrachtet das Softwareprogramm dies als Netto-Doppelbogey.

Bei einem Strokeplay-Match muss das Loch gespielt werden und die Gesamtzahl der Schläge werden auf der Karte vermerkt. Auch wenn dies mehr als ein Netto-Doppelbogey ist. Für das Ergebnis eines Strokeplay-Matches ist die Gesamtzahl der Schläge wichtig. Für die endgültige Handicap-Berechnung begrenzt die Software die Anzahl der Schläge pro Loch auf ein Netto-Doppelbogey.

  • Beim Spielen einer Qualifyingkarte muss die Anzahl der Schläge pro Loch auf der Karte vermerkt werden, maximal ein Netto-Doppelbogey. Um Fehler zu vermeiden, wird dringend empfohlen, auch beim Ausspielen einer Qualifyingkarte eine 11 aufzuschreiben. Diese wird wiederum automatisch von Proware angepasst.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, unter bestimmten Bedingungen eine Qualifyingkarte über 13 Löcher oder 14 Löcher usw. zu spielen. Auf der Karte muss ein Strich für die nicht gespielten Löcher ausgefüllt werden (z. B. 15 bis 18). Das Programm betrachtet den Strich als nicht gespieltes Loch und berechnet dann das Handicap nur über die gespielten Löcher. Wir als Bareco raten jedoch dazu, so viele 9 oder 18 Löcher wie möglich zu spielen.
  • Nach der Runde müssen die Ergebnisse in der Proware-App eingegeben werden. Hierbei die dringende Bitte, die Golf.nl-App bei Wettkämpfen NICHT zu verwenden. Dies dient dazu, doppelte Karten zu verhindern. Wenn die Eingabe in der Proware-App beim ersten Mal fehlschlägt, muss die Karte an die zuständige Turnierleitung zurückgegeben werden.
  • Für Qualifyingkarten kann der Spieler die Golf.nl-App verwenden, aber da wir Proware verwenden, empfehlen wir die Verwendung der Proware-App.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des NGF www.golf.nl/whs: hier finden Sie alle möglichen Informationen zum WHS einschließlich einer umfangreichen FAQ-Seite.

Max Wolvekamp
Bareco 

 

  • Share this post!
Posted by

Maarten Vodeb



Telefoon: +31 (0) 6 52400816
E-mail: mfvodeb@yahoo.com

Mitglied werden?

User:
Password:
Forget Password?
guest